Aktuelles

Geocaching für Einsteiger

Letztes Wochenende hat uns Christian wieder einmal gezeigt, wie leicht man einen Spaziergang so spannend gestalten kann, dass auch die Kids endlich mal Spaß daran haben. IMG_0871GeoDas Zauberwort heißt: Geocaching. Man suche mit Hilfe einer Karte oder vorgegebenen Koordinaten einen Schatz zwischen Bäumen und Sträuchern im Unterholz, unter Bänken und in Baumstämmen. So ziemlich alles ist möglich, leider auch, dass ein Cache längst inaktiv ist und nicht mehr befüllt wird. Aber wir hatten Glück und haben nicht nur eine schnöde leere Tupperdose vorgefunden, sondern gleich eine ganze Schatzkiste – prall gefüllt mit Süßigkeiten, versteht sich. Die moderne Version der Schatzsuche hat uns trotz des üblichen fieselig-grauen Novemberwetters großen Spaß gemacht. Spätestens an unserem kleinen Lagerfeuer ist dann auch der Letzte aufgetaut bei leckerem Punsch,  kleinem Imbiss, netten Gesprächen und kleinen, wilden Entdeckungsreisen am Weiher-Ufer. Vielen Dank an dieser Stelle an alle helfenden Hände und unseren Geocaching Spezialisten, Christian.

Bevor wir draußen endgültig festfrieren geht’s jetzt erst einmal im Dezember für einen besinnlichen Adventssamstag Vormittag rein ins Warme. Freut Euch schon mal auf zwei nette Singstunden für Jung und Alt..auf geht’s, Weihnachten ist scho bald.

Gruselkürbis Schnitzen

Für Halloween darf natürlich das Kürbisgesicht in keinem Familienhaushalt fehlen. Das Aushüllen und Schnitzen ist jedoch eine ziemliche Prozedur und noch dazu nicht gerade die sauberste. Bevor wir  also jeder einzeln zu Hause in der Küche mit der Schmierage anfangen, nutzen wir doch viel lieber den Garten von unserem Kinderhaus für eine gescheite Kürbis-Schnitzaktion. Zusammen schnitzt es sich auch gleich viel besser. Spätestens auf der Hälfte sind dann eh die Eltern gefragt, während die Kids schon wild durch den vertrauten schönen, großen Garten toben und sich als Gespenster auf Halloween einstimmen. IMG_0900Kürbis2Auch dieses Jahr sind wieder viele lustige wie grimmige Kürbis-Gesichter entstanden. Und wer mochte, konnte sich dazu auch noch ein hübsches Windlicht für die grauen Herbsttage basteln. Zum Abschluss gab’s wie immer Peters inzwischen schon legendäre Kürbissuppe  – da werden sogar die Kinder neugierig und probieren ganz fleißig. Wir bedanken uns für das in diesem Jahr wieder besonders große Interesse an unserem ‚samstags draußen‘ Auftakt Event für’s neue Kindergartenjahr. Es hat uns viel Spaß gemacht, mit Euch allen zusammen den Berg von Kürbissen zu verschönern und ganz nebenbei auch mit ein paar neuen Familien ins Gespräch zu kommen.

Wir freuen uns auf eine tolle neue ‚samstags draußen‘ Saison mit Euch allen und sehen uns schon bald wieder im Dachauer Unterholz 😉

1000€ Vereinsgeld sichern

Liebe Mitglieder und interessierte Eltern,

die ING-Diba Bank unterstützt auch dieses Jahr wieder Vereine in ganz Deutschland und verschenkt 1.000×1.000 Euro. Alles, was wir dafür tun müssen, ist unseren Verein kräftig mit Votings zu unterstützen, so dass er unter die ersten 200 in unserer Kategorie kommt. Dafür brauchen wir jetzt Eure tatkräftige Unterstützung!!! Bitte votet unbedingt noch vor dem 7.11.2017 für uns!

Mit dem Geld können wir unseren Vereins Pavillon im Garten des KiGa renovieren und vor allem wieder viele tolle neue Events für unsere Kiga- und Abenteuerkids ausarbeiten und mit Euch gemeinsam erleben.

Seid dabei und unterstützt uns jetzt unter: https://www.ing-diba.de/verein/app/club/societydetails/a6db4b0f-e5be-4d3a-b277-f45db63d6b66

Einfach den Anweisungen folgen und den SMS Code zur Bestätigung eingeben.

Lieben Dank und bis bald wieder samstags draußen 😉

Paddelmania auf der Altmühl

Am vergangenen Samstag stand unsere nächste Abenteuerkids-Tour an. Dieses mal haben wir uns für ‚Paddeln statt online Rumdaddeln‘ 😉 entschieden. Es war ein herrlich sonniger Tag mitten in der wilden Natur rund um die Altmühl, der uns allen riesig viel Spaß gemacht hat. Nach kurzer Einweisung im Kanu-Zentrum Yezzzt waren wir alle bestens informiert über gute und weniger gute Kentertechniken , Paddel dos & don’ts sowie Stromschnellen-Meisterung. Dank unseres hoch motivierten Schlachtrufs wurden uns dann auch freundlicherweise die Kanus statt Fahrräder ausgehändigt (unmotivierte Kanuten bekommen nämlich nur ein Fahrrad). Kanu230917_1Wem noch nicht mulmig zu Mute war, der kam nun spätestens beim ersten Kanu-Einstieg-Versuch ins Wanken. Irgendwann waren dann doch alle heil auf dem Wasser und lieferten sich bald die ersten Fahr-Contests. Während die Erwachsenen ordentlich das Ruder schwungen, konzentrierten sich die jüngeren Passagiere eher aufs Anfeuern. Auch schön…anstrengend. Und so gingen wir früher oder später doch alle zum gemütlichen (Ruder-)Teil über. Einige sogar schon gleich am erst besten Picknickplatz -wir sehn uns später. Unterwegs mussten wir zweimal unsere Boote umbetten, um Stromschnellen zu umfahren. Gerade die Kids fanden die ‚Wasserrutschen‘ aber hoch spannend. Kanu230917_2Sie mussten doch in jedem Fall  mal angetastet werden. Also kam spätestens bei der zweiten Bootsrutsche keiner mehr drum rum, das Ruder in die Höhe zu halten, laut aufzuschreien und sich wagemutig in die tückische Flutwelle zu stürtzen. Echte Profis kentern dabei auch nicht, sondern steuern rechtzeitig gegen – zum Glück hatten wir genug echte Profis dabei. In den frisch ausgeleerten Booten ging es dann noch 2km weiter auf die Zielgerade nach Dolnstein. Dort hatte der Kanuverleih uns schon erwartet, so dass wir noch rechtzeitig den Zug zurück erwischen und uns zu einem gemütlichen Ausklang im Biergarten sammeln konnten.

Kanu3Es hat uns wieder große Freude bereitet, diesen Paddelspaß für uns alle zu organisieren, die Kinder begeistert rudern und spielen zu sehen. Wir freuen uns schon auf unsere nächste Aktion für die Abenteuerkids und ihre Familien – vielleicht sind wir sogar ganz  mutig und wagen uns mit Euch vor ins Wildwasser zum Raften. Bis zum nächsten Mal, Euer Orga-Team!

Zeit für Ferien, Zeit für Possenhofen

Wir hatten auch dieses Jahr wieder eine super Zeit bei unserem Zelt-Wochenende in Possenhofen. Nachdem die Zelte endlich in allen Variationen erfolgreich auf der Wiese thronten, sind wir am Freitag Abend gleich mit dem legendären Bierkrug-Schieben IMG_0081Wettspiel in die nächste Runde gestartet. Das macht gleich doppelt Spaß, wenn man die Schiebebahn ein bisschen mit Spülmittel präpariert. Was täten wir ohne die Kreativität unserer wunderbaren Kinder! Samstag stand dann für alle Dampferfahrt-Fans der traditionelle Ausflug nach Tutzing samt Wanderung zurück zur Jugendherberge auf dem Programm.  Auch dieses Jahr konnte der Biergarten auf halber Strecke wieder mit seinen Leckereien punkten :). Mindestens genauso anstrengend dürfte die Kanu Tour gen Tutzing und zurück ausgefallen sein. Wer es entspannter angehen wollte, hat sich einfach gleich ein nettes Schatten-Plätzchen an unserer Badestelle gesucht und ist direkt zum gemütlichen Teil übergegangen. Die Kinder hatten wieder ihren Spaß beim Toben und Tollen quer durch den riesigen Garten, bei Tischtennis-Rundlauf und Baumkletter-Contest. IMG_0089IMG_0097Nach einem so aufregenden Tag sind die ersten Augen dann doch beim abendlichen Lagerfeuer schon zugefallen, die Großen haben natürlich noch etwas länger durchgehalten.
Gestern meinte es die Sonne besonders gut mit uns. Bei 32°C konnten  wir zum Abschluss noch einen herrlichen Badetag am See mit Kinder-Kanu, Stand Up Paddeln, Schlauchboot, Pommes, Eis und jeder Menge gemeinsamer Zeit zum Spielen, Ratschen und Relaxen genießen.

An dieser Stelle noch ein herzliches Dankeschön an unser Zelten-Orga Team!! Possenhofen gehört einfach zu einem gepflegten Sommerferien-Auftakt dazu. Wir kommen im nächsten Jahr gern wieder und freuen uns auf ein tolles Wochenende mit Euch und Euren Kids. Jetzt aber erstmal allen viel Energie fürs restliche Auspacken und Neupacken für den Urlaub. Lasst es Euch gut gehen. Schöne Ferien!

Neuer Apfelbaum als Schattenspender

Im großzügigen Garten des Caritas Kinderhauses Mariä Himmelfahrt gehen die Kinder gern ausgiebig auf Entdeckungsreise. Rund ums Haus gibt’s in Hochbeeten und Kräuterinsel  viel zu erforschen und zu probieren. Und natürlich darf auch selber mal in der Erde gegraben und gejätet werden.  Auch dieses Jahr bringen die Mittelkinder im Rahmen eines Was-ist-Was Garten-Projekttags wieder selbst unsere Vereinsbeete auf Vordermann. Die angehenden kleinen Garten-Profis dürfen Lavendel und Minze zurückschneiden, das Unkraut rauszupfen und frische Erde unter graben. Zudem wartet noch eine besondere Foto ApfelbaumDSC_0417Herausforderung auf unsere Gärtner-Minis:  unser Verein KinderSpielRaum e.V. spendet zum Tag des Baumes 2017 dem Kindergarten einen Apfelbaum als zukünftigen Schattenspender im Nordteil des Gartens. Dafür muss natürlich ein riesiges Loch ausgehoben werden. Hierfür brauchen wir besonders große Hilfe und  alle Kinder dürfen ein bisschen mit schaufeln. Vor allem das Angießen bringt großen Spaß – der Baum soll ja nicht gleich verdursten.  Die Baumpflanzaktion feiern wir abschließend noch mit einem kleinen Liedvortrag. Dem Baum hat’s offenbar ganz gut gefallen, denn ein erster kleiner Gravensteiner Apfel ist schon gesichtet worden. Hoffentlich kommen bis zum Herbst noch ein paar weitere zum Probieren dazu.

Wir wünschen den Kindern viel Freude mit dem neuen Apfelbaum, eine ergiebige Ernte und schon bald ein gemütliches neues Chillplätzchen im Schatten.

 

Dornröschen schlafe Hundertjahr

Unser Märchenspiel hat ja schon sein einigen Jahren Tradition. Am Wochenende sind wir dieses Mal in die Welt von Dornröschen, König und Königin sowie den 13 Feen eingetaucht. IMG_6462Wie immer gab es erstmal ganz schön was zu tun, denn die Kinder bauen ja selber die Kulisse. Auch konnten sie sich zusammen mit ihren Eltern im Spinnen versuchen oder noch schnell einen eigenen Feen-Hut bemalen als last minute-Verkleidung und Andenken an unser Märchenspiel. Bei der Aufführung haben wir wieder mal
eine Menge gelernt über das Leben im Königshof, über das Ausmaß der Wut einer Fee, die nicht eingeladen ist, und darüber, wie es wohl sein muß, hundert Jahre lang zu schlafen. Zum Glück wurden unsere jungen Ritter aber nicht müde, sich durch die dichte Dornenhecke zu kämpfen, bis ein Prinz das Dornröschen endlich fand. Er hatte Glück und kam gerade zur rechten Zeit als der hundertjährige Fluch zu Ende ging. Dornröschen erwachte, und sie verliebten sich sofort ineinander. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute…IMG_6466

Es hat uns großen Spaß gemacht, mit so vielen Kindern zusammen das Märchenspiel zu gestalten. Wir bedanken uns insbesondere bei allen ehemaligen, heute schon großen KiGa Kindern, die uns so fleißig unterstützt haben als Feen, Ritter und Köche. Ihr habt das prima gemacht! Unser Dank geht auch an unsere mittlerweile schon erprobte Eltern-Schauspieltruppe, Märchensprecher René sowie an Christoph für Drehbuch, Regie und unermüdliches Engagement, unsere Märchenspiele auf die Beine zu stellen.

Beim Vereinsfest haben wir den großen Märchenspiel-Erfolg dann noch gebührend gefeiert und mit Spanferkel und anderen Leckereien ausklingen lassen. Während die Eltern sich in entspannter Runde austauschten und vernetzten, nutzten die Kinder die Gelegenheit, IMG_6467quer durch den Garten zu toben, frei zu spielen und den Eindrücken zu Dornröschen nachzuspüren.  Ein paar Ideen für das nächste Märchenspiel gibt es auch schon. Wir schauen, was sich realisieren lässt und freuen uns schon auf’s nächste Mal, wenn es wieder heißt:’…es war einmal…‘

Herzlichen Dank an alle Helfer und fleißigen Küchenfeen, die für die große Auswahl an herrlichen Kuchen, Salaten, Knödel und Desserts gesorgt haben.

Hexenzauber zur Walpurgisnacht

Ene, mene Hexenfest…Passend zur Walpurgisnacht stieg am IMG_6206Sonntag unser Hexenzauber für Groß und Klein im Garten des Kindergartens. Für den Tanz ums Feuer hat sich jeder noch schnell last Minute seinen Hexenbesen aus Reisig und allerlei Astwerk zusammen gebastelt. Auch brauchte es schon einen professionellen Hexspruch, um einen Stockbrot-Teig zu ergattern und am Feuer zu grillen. Begleitet wurden wir für unseren großen Hexentanz von unserer bunt gemischten spontanen Trommelgruppe. Wir IMG_6201haben uns wirklich alle Mühe gegeben, den Winter endgültig auszutreiben, so dass wir bald wieder so ein nettes Fest im Garten auf die Beine stellen können. Es gab wieder jede Menge Gelegenheit, neue und alt bekannte Gesichter  zu treffen, sich auszutauschen und gemütlich beim Grillen oder am Lagerfeuer zusammen zu ratschen. Die kleinen Hexen hatten ihren Spaß beim Toben quer durch den schönen großen Garten. Im finalen Bierkrug-Schubsen Contest wurde es dann richtig spannend – wer schiebt den Bierkrug genau bis an die äußerste Kante, ohne dass er runter fällt? Die Kinder waren hier eindeutig überlegen. Schließlich haben die Erwachsenen aber auch noch einen Sieger unter sich ausmachen können für den zweiten Platz. Beide Sieger haben einen Gutschein erhalten, mit dem sie hoffentlich viel Freude haben.

IMG_6203Es war ein wunderbares Fest mit vielen schönen Momenten und einer überwältigenden Teilnehmerzahl. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Mitorganisatoren, den spontanen Theken-Helferinnen, den Auf- und Abbau-Helfern und ganz besonders Djembions aus Schwabhausen.

Abra kadabra simsala bim, wir schwelgen immer noch dahin.

Schnell zaubert ein neues Event herbei, samstags haben wir ja schließlich frei… und sind alle gern dabei. Hex,hex!! 😉

 

Frühlingserwachen mit Fred

Der Frühling zeigt sich bereits von seiner besten Seite. Noch dazu steht die (für unsere Gründungsmitglieder schon legendäre) Schnitzeljagd zu Waldameise Fred, unserem Maskottchen, an. Was braucht es mehr für einen spaßigen Familien-Samstag Vormittag? Und so stürzen wir uns am vergangenen Samstag zusammen mit rund 30 Kindern und ihren Eltern ins Abenteuer. Wir vermessen einmal zu Fuß den halben Stadtwald und üben uns in Bogen Schießen, Kegeln, Wasser Eimer Befüllen und vielem mehr. Auch sind einige knifflige Fragen zu Fred und seinen Ameisen Freunden zu beantworten, um noch den letzten Hinweis auf das Versteck von Fred zu erhaschen. Am Ende ist er doch ganz schön überrascht, von so vielen Kindern auf einmal besucht zu werden. Dabei ist er gerade erst aus dem Winterschlaf erwacht und eigentlich auch ziemlich hungrig. Also beschließt er kurzer Hand, sein Frühstück gemeinsam mit den Kindern einzunehmen. Ein paar fleißige Arbeitsbienen hatten das nämlich schon nett vorbereitet.

Samstag-draußen-Schnitzel-2017-0019Wir hatten wieder einmal großen Spaß auf unserer kleinen Abenteuer Tour quer durchs Unterholz von Dachau-Süd. Danke für die tolle Ausarbeitung, die spontanen Brote-Schmierer und alle übrige Improvisation, die zu einem solchen samstags draußen Event einfach dazu gehört. Fred erholt sich jetzt erstmal ein bisschen und besucht Euch ganz bald wieder im KiGa!

Manege frei für unsere Kinder

Man kann seine Geschicklichkeit nicht nur Outdoor unter Beweis stellen, wie wir das ja normalerweise immer gerne samstags und draußen tun. So haben wir uns im Februar entschlossen, die Crew vom Zirkus Krullemuck zu besuchen, und mal zu schauen, was man da alles lernen kann. Unsere Kids hatten großen Spaß beim Balancieren auf großen Gymnastikbällen, Jonglieren, Teller auf dem Stab drehen und vielem mehr. Sogar eine kleine Menschen Pyramide konnten wir erfolgreich bauen.  Am Ende haben wir uns schon ein bisschen wie echte Profi-Artisten gefühlt. Sicher kommen wir mal wieder vorbei und lassen uns mitnehmen in die wunderbare Welt des Zirkus.

KrullemuckHerzlichen Dank an Zirkus Krullemuck für die freundliche Unterstützung unseres samstags draußen Events und an alle helfenden Hände, die wieder mit vollem Eifer dabei waren.