Aktuelles

Wasserspiel macht Spaß

In diesem Jahr kamen die Kinder des Kindergartens endlich wieder bei bestem Sommerwetter in den Genuss des großen Wasserspiel Vormittags mit dem Was-ist-Was Team. Der Sandkasten wurde kurzer Hand mit Hilfe von blauen Müllsäcken in ein venezianisches Kanalsystem umgebaut. Statt Gondolieres waren unsere Kids mit kleinen Plastikbötchen am Start. Und damit die Schiffchen so richtig in Schwung kommen, wurde noch ein bisschen mit der Rutsche nachgeholfen. Sie diente als Wasserfall und sorgte Sandfür wilde Strömung im Canale Grande. Ein großer Spaß mit vielen kleinen nassen und Sand-panierten Füssen. Zwischendurch durften sich die Kinder auch am kneippschen Wassertreten versuchen oder im Aquaplay in der XXL Version Staumauern bauen. Beim Wasser Pritscheln vergeht die Zeit ja bekanntlich wie im Flug und so standen auch schon viel früher als gedacht die (jetzt schon soooo großen) Erstklässler vor der Türe. Denn sie wollten noch ein bisschen Wasserspiel vom letzten Jahr nachholen. Und dazu gab’s auch noch ein paar Extras wie Dosen mit dem Wasserstrahl umschmeißen oder auf der großen Rutschbahn entlang surfen und bei einem kleinen Picknick das sonnige Wetter genießen. Der Wasserspaß war wie immer viel zu schnell vorbei und hat auch dieses Jahr wieder allen Kids große Freude bereitet.Wannen

Herzlichen Dank an Michaela und das Was-ist-Was Team für die Organisation sowie an DM für die Bereitstellung von Rätselheftchen und Luftballons.

König Drosselbart und sein Gefolge

Am Samstag hatten wir zum Glück endlich wieder super Wetter und somit stand einem wunderschönen ‚samstags draußen‘ Nachmittag mit unserem Märchenspiel zu König Drosselbart nichts mehr im Wege. Die Kindergarten- und Grundschul-Kinder hatten auch dieses Jahr großen Spaß beim Kulissenbau aus Kartons und vielem mehr. Und unter den Eltern zeigte sich manch ungeahntes Schauspieltalent. Märchen1Zwischendurch wurde kräftig geflochten an unserer Korbflechter Station. So entstanden mit großem Spaß einige nette Land-Art Objekte aus geflochtenem Binsen, Bohnenkraut und Lavendel. Die einmalige Uraufführung  unserer Interpretation von König Drosselbart mit vielen, vielen mitwirkenden Kindern haben wir natürlich anschließend gebührend mit unserem traditionellen Vereinsfest gefeiert. Bei leckerem Spanferkel und einem großzügigen Dessert-Buffet haben es sich Klein und Groß so richtig gutgehen lassen. Drum rum wurde ausgiebig mit Hubwagen,  Kartons sowie an der Slackline und im Barfußpfad in unserem einmalig weitergespielt. Ein rundum gelungener Nachmittag für die ganze Familie, der mal wieder viel zu schnell um ging. Wir haben uns sehr gefreut, auch einige neue Vereinsmitglieder begrüßen zu dürfen und freuen uns auf viele neue Anregungen und Ideen.

Vereinsfest1Herzlichen Dank an Christoph für seine große Märchen-Begeisterung und die alljährliche Vorbereitung unseres kleinen Freiluft-Theaters sowie an alle Mitwirkenden und helfenden Hände im Hintergrund. Wir freuen uns jetzt schon auf Eure Performance im nächsten Jahr :)

 

Barfußpfad Einweihung

Als kleine Montagsmotivation durften die Vorschulkinder heute den frisch erneuerten und aufgepeppten Barfußpfad einweihen. Gemeinsam haben wir noch die letzten Fächer des Barfußpfads mit Rindenmulch und Tannenzapfen gefüllt, bevor dann so richtig losgetestet werden konnte. Die viele Arbeit hat sich offenbar gelohnt, denn alle Kids waren sehr begeistert im Pfad unterwegs. Ganz besonders spannend sind die pieksigen Tannenzapfen und das weiche Moos, was sie als besonders angenehm empfunden haben. Die großen Steine hingegen massieren den Fuß ordentlich durch. Nachdem unsere Füße ja schon IMG_2538.JPGeinmal aufgewärmt waren, haben wir uns gleich noch an ein paar Fußspielen versucht. Becher lassen sich z.B. auch mit dem Fuß stapeln. Stifte, Murmeln und Korken kann man ganz bequem mit den Zehen greifen und in einen Eimer verräumen – vielleicht war das ja sogar eine nützliche Inspiration fürs Aufräumen im Kinderzimmer. Nimmt man dazu die Zehen statt die Hände, ist’s gleich doppelt so lustig und geht auch viel schneller. Ganz geschickte Kinderzehen durften dann noch den aufgeblasenen Luftballon zusammendrücken und damit umhergehen. Geht einem dabei die Kraft in den Zehen aus, so saust der Ballon dem Nachbarn um die Ohren, was für großen Spaß gesorgt hat. Luftballons lassen sich auch perfekt mit den Füßen an den Hintermann weiter transportieren, aber Achtung, wer zu fest andrückt, dem zerplatzt der Luftballon. Peng. Für alle eifrigen Einweiher gab’s zum Abschluss noch einen besonders Dicken Onkel als Gummibärchen-Fuß. Wohl bekommt’s, die habt Ihr Euch heute früh echt verdient gehabt.

Ein ganz großes Dankeschön geht an alle Helfer, die bereit waren, ihren Samstag für die Neugestaltung des Barfußpfads zu opfern und uns so tatkräftig unterstützt haben. Besonders gefreut hat uns, dass auch ein paar Kinder aus dem Kindergarten sowie aus den Reihen der Ehemaligen beim Bau dabei waren. Danke auch für alle Materialspenden aus dem eigenen Garten und fürs fleißige Tannenzapfen Sammeln. Das Vereinsfest im Juli gibt allen nochmal die Gelegenheit, den Barfußpfad genauer zu erkunden und kräftig auszuprobieren. Viel Spaß zu Fuß!

Eene Meene Hexenfest

Am Montag haben wir mit über 70 Kindern und ihren Eltern unser Walpurgisnacht Fest II gefeiert. Juhu!! Hex, hex! Der Hexenzauber war wieder ein voller Erfolg mit neuem Besucher-Rekord. Wir haben kräftig für Sonnenschein getrommelt (was uns auch immerhin bis über den Hexentanz ums Lagerfeuer vor Regen bewahrt hat), uns tolle Hexenbesen aus Reisig gebastelt und jede Menge gruselige Hexen-Masken angefertigt.

Maker:0x4c,Date:2017-10-20,Ver:4,Lens:Kan03,Act:Lar01,E-Y

Maker:0x4c,Date:2017-10-20,Ver:4,Lens:Kan03,Act:Lar01,E-Y

Gaaaanz mutig ging unser Hexenflug dann weiter durch einen Barfußparcours mit echten Glasscherben (abgerundet natürlich). Ui, das war schon ein bisschen verhext und ziemlich pieksig. Zur Belohnung gab’s für alle mutigen Hexen und Teufelchen lecker Waldmeisterbowle, feine Nuti-Crepes und Stockbrot am Lagerfeuer…natürlich nur gegen Hexspruch. Eene meene meck, der Teig war sooo schnell weg. Die Eltern mußten ihr Feierbierchen dann allerdings doch noch unter dem Vordach einnehmen, unser Trommelwirbel konnte das Wetter nicht aufhalten und die Hexsprüche sind uns irgendwann leider auch ausgegangen. Wer Lust hatte, konnte noch schnell seinen größten Wunsch mit unserem Hexen-Räucherwerk ins Universum schicken, bevor es dann endgültig mit quietsch-nassem Schuhwerk heimwärts ging. Wir hoffen, es sind alle fit geblieben und Ihr hattet wieder ein paar zaubervolle Stunden mit Euren Kids und den anderen KiGa-Eltern.  

Maker:0x4c,Date:2017-10-20,Ver:4,Lens:Kan03,Act:Lar01,E-Y

Maker:0x4c,Date:2017-10-20,Ver:4,Lens:Kan03,Act:Lar01,E-Y

Wir bedanken uns ganz herzlich für die freundliche Unterstützung von Frau Eberhardt und den Djembions aus Schwabhausen, Bäckerei Denk, Metzgerei Blank und Trachten Ullmann in Dachau.

Ein dickes Danke geht natürlich auch an alle helfenden Hände und Köpfe, die uns bei der Durchführung des Events unterstützt haben. Ohne Euch wäre das in dieser Größenordnung nicht stemmbar gewesen!

Eene meene jetzt ist Schluß, jede Hexe sich erstmal ausruhen muss. Aber oh je, da kommen uns schon die nächsten Flausen für ein nettes ‚samstags draußen‘ ;)

Hex, hex…

Leckerer Schoki-Nachmittag

Eigentlich ist ja grad Fastenzeit, aber die Aussicht auf ein eigenes Schoko-Event im neuen Pralinen-Atelier der Candisserie Dachau war einfach zu verlockend. Deshalb haben wir letzte Woche die Gelegenheit genutzt und unser ‚samstags draußen‘ kurzer Hand nach drinnen verlagert. In zwei Gruppen haben wir mit knapp 40 Kindern jede Menge Wissenswertes erfahren über den Anbau und die Ernte von Kakaobohnen weit in der Ferne. Da haben wir schon mächtig gestaunt, dass es einen extra Kakao-Baum WS Kinder-2gibt…so einen hätte jetzt sicher jedes Kind gern im eigenen Garten. Aber rohe Kakaobohnen schmecken noch nicht so wirklich (da durften wir nämlich auch gleich mal kosten) und bis daraus unsere tolle Schoki wird, sind ja noch so einige Schritte zu tun. Das würde uns viel zu lange dauern, wenn wir gerade so richtig Japp auf Schokolade haben. Also kürzen wir das Ganz ab und testen gleich mal alle Sorten von dunkel über Vollmilch bis weiß in der Candisserie durch. Yummie!! Dann gings aber endlich ans Werk. Jeder durfte zum Abschluss die Ärmel hochkrempeln und seine eigene Schoko-Tafel gießen. Dazu gab’s natürlich jede Menge Toppings zum Dekorieren. Herausgekommen sind viele tolle Schokoladen-Kunstwerke. Wir hoffen, die individuellen Tafeln haben Euch ganz besonders gut geschmeckt.

Und versprochen, beim nächsten ‚samstags draußen‘ geht’s wieder sportlich zu, damit die Schoko sich wieder abtrainieren lässt.Wir freuen uns schon auf unser Februar Event auf der ASV-Eisbahn!!

logo Candisserie Atelier-gold jpg.Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Candisserie für das tolle Event und die Unterstützung unseres Vereins. Ihr könnt dort übrigens jetzt auch einen netten Schoko-Kindergeburtstag feiern. Viel Spaß!

Geocaching für Einsteiger

Letztes Wochenende hat uns Christian wieder einmal gezeigt, wie leicht man einen Spaziergang so spannend gestalten kann, dass auch die Kids endlich mal Spaß daran haben. IMG_0871GeoDas Zauberwort heißt: Geocaching. Man suche mit Hilfe einer Karte oder vorgegebenen Koordinaten einen Schatz zwischen Bäumen und Sträuchern im Unterholz, unter Bänken und in Baumstämmen. So ziemlich alles ist möglich, leider auch, dass ein Cache längst inaktiv ist und nicht mehr befüllt wird. Aber wir hatten Glück und haben nicht nur eine schnöde leere Tupperdose vorgefunden, sondern gleich eine ganze Schatzkiste – prall gefüllt mit Süßigkeiten, versteht sich. Die moderne Version der Schatzsuche hat uns trotz des üblichen fieselig-grauen Novemberwetters großen Spaß gemacht. Spätestens an unserem kleinen Lagerfeuer ist dann auch der Letzte aufgetaut bei leckerem Punsch,  kleinem Imbiss, netten Gesprächen und kleinen, wilden Entdeckungsreisen am Weiher-Ufer. Vielen Dank an dieser Stelle an alle helfenden Hände und unseren Geocaching Spezialisten, Christian.

Bevor wir draußen endgültig festfrieren geht’s jetzt erst einmal im Dezember für einen besinnlichen Adventssamstag Vormittag rein ins Warme. Freut Euch schon mal auf zwei nette Singstunden für Jung und Alt..auf geht’s, Weihnachten ist scho bald.

Gruselkürbis Schnitzen

Für Halloween darf natürlich das Kürbisgesicht in keinem Familienhaushalt fehlen. Das Aushüllen und Schnitzen ist jedoch eine ziemliche Prozedur und noch dazu nicht gerade die sauberste. Bevor wir  also jeder einzeln zu Hause in der Küche mit der Schmierage anfangen, nutzen wir doch viel lieber den Garten von unserem Kinderhaus für eine gescheite Kürbis-Schnitzaktion. Zusammen schnitzt es sich auch gleich viel besser. Spätestens auf der Hälfte sind dann eh die Eltern gefragt, während die Kids schon wild durch den vertrauten schönen, großen Garten toben und sich als Gespenster auf Halloween einstimmen. IMG_0900Kürbis2Auch dieses Jahr sind wieder viele lustige wie grimmige Kürbis-Gesichter entstanden. Und wer mochte, konnte sich dazu auch noch ein hübsches Windlicht für die grauen Herbsttage basteln. Zum Abschluss gab’s wie immer Peters inzwischen schon legendäre Kürbissuppe  – da werden sogar die Kinder neugierig und probieren ganz fleißig. Wir bedanken uns für das in diesem Jahr wieder besonders große Interesse an unserem ‚samstags draußen‘ Auftakt Event für’s neue Kindergartenjahr. Es hat uns viel Spaß gemacht, mit Euch allen zusammen den Berg von Kürbissen zu verschönern und ganz nebenbei auch mit ein paar neuen Familien ins Gespräch zu kommen.

Wir freuen uns auf eine tolle neue ‚samstags draußen‘ Saison mit Euch allen und sehen uns schon bald wieder im Dachauer Unterholz ;)

1000€ Vereinsgeld sichern

Liebe Mitglieder und interessierte Eltern,

die ING-Diba Bank unterstützt auch dieses Jahr wieder Vereine in ganz Deutschland und verschenkt 1.000×1.000 Euro. Alles, was wir dafür tun müssen, ist unseren Verein kräftig mit Votings zu unterstützen, so dass er unter die ersten 200 in unserer Kategorie kommt. Dafür brauchen wir jetzt Eure tatkräftige Unterstützung!!! Bitte votet unbedingt noch vor dem 7.11.2017 für uns!

Mit dem Geld können wir unseren Vereins Pavillon im Garten des KiGa renovieren und vor allem wieder viele tolle neue Events für unsere Kiga- und Abenteuerkids ausarbeiten und mit Euch gemeinsam erleben.

Seid dabei und unterstützt uns jetzt unter: https://www.ing-diba.de/verein/app/club/societydetails/a6db4b0f-e5be-4d3a-b277-f45db63d6b66

Einfach den Anweisungen folgen und den SMS Code zur Bestätigung eingeben.

Lieben Dank und bis bald wieder samstags draußen ;-)

Paddelmania auf der Altmühl

Am vergangenen Samstag stand unsere nächste Abenteuerkids-Tour an. Dieses mal haben wir uns für ‚Paddeln statt online Rumdaddeln‘ ;-) entschieden. Es war ein herrlich sonniger Tag mitten in der wilden Natur rund um die Altmühl, der uns allen riesig viel Spaß gemacht hat. Nach kurzer Einweisung im Kanu-Zentrum Yezzzt waren wir alle bestens informiert über gute und weniger gute Kentertechniken , Paddel dos & don’ts sowie Stromschnellen-Meisterung. Dank unseres hoch motivierten Schlachtrufs wurden uns dann auch freundlicherweise die Kanus statt Fahrräder ausgehändigt (unmotivierte Kanuten bekommen nämlich nur ein Fahrrad). Kanu230917_1Wem noch nicht mulmig zu Mute war, der kam nun spätestens beim ersten Kanu-Einstieg-Versuch ins Wanken. Irgendwann waren dann doch alle heil auf dem Wasser und lieferten sich bald die ersten Fahr-Contests. Während die Erwachsenen ordentlich das Ruder schwungen, konzentrierten sich die jüngeren Passagiere eher aufs Anfeuern. Auch schön…anstrengend. Und so gingen wir früher oder später doch alle zum gemütlichen (Ruder-)Teil über. Einige sogar schon gleich am erst besten Picknickplatz -wir sehn uns später. Unterwegs mussten wir zweimal unsere Boote umbetten, um Stromschnellen zu umfahren. Gerade die Kids fanden die ‚Wasserrutschen‘ aber hoch spannend. Kanu230917_2Sie mussten doch in jedem Fall  mal angetastet werden. Also kam spätestens bei der zweiten Bootsrutsche keiner mehr drum rum, das Ruder in die Höhe zu halten, laut aufzuschreien und sich wagemutig in die tückische Flutwelle zu stürtzen. Echte Profis kentern dabei auch nicht, sondern steuern rechtzeitig gegen – zum Glück hatten wir genug echte Profis dabei. In den frisch ausgeleerten Booten ging es dann noch 2km weiter auf die Zielgerade nach Dolnstein. Dort hatte der Kanuverleih uns schon erwartet, so dass wir noch rechtzeitig den Zug zurück erwischen und uns zu einem gemütlichen Ausklang im Biergarten sammeln konnten.

Kanu3Es hat uns wieder große Freude bereitet, diesen Paddelspaß für uns alle zu organisieren, die Kinder begeistert rudern und spielen zu sehen. Wir freuen uns schon auf unsere nächste Aktion für die Abenteuerkids und ihre Familien – vielleicht sind wir sogar ganz  mutig und wagen uns mit Euch vor ins Wildwasser zum Raften. Bis zum nächsten Mal, Euer Orga-Team!

Zeit für Ferien, Zeit für Possenhofen

Wir hatten auch dieses Jahr wieder eine super Zeit bei unserem Zelt-Wochenende in Possenhofen. Nachdem die Zelte endlich in allen Variationen erfolgreich auf der Wiese thronten, sind wir am Freitag Abend gleich mit dem legendären Bierkrug-Schieben IMG_0081Wettspiel in die nächste Runde gestartet. Das macht gleich doppelt Spaß, wenn man die Schiebebahn ein bisschen mit Spülmittel präpariert. Was täten wir ohne die Kreativität unserer wunderbaren Kinder! Samstag stand dann für alle Dampferfahrt-Fans der traditionelle Ausflug nach Tutzing samt Wanderung zurück zur Jugendherberge auf dem Programm.  Auch dieses Jahr konnte der Biergarten auf halber Strecke wieder mit seinen Leckereien punkten :). Mindestens genauso anstrengend dürfte die Kanu Tour gen Tutzing und zurück ausgefallen sein. Wer es entspannter angehen wollte, hat sich einfach gleich ein nettes Schatten-Plätzchen an unserer Badestelle gesucht und ist direkt zum gemütlichen Teil übergegangen. Die Kinder hatten wieder ihren Spaß beim Toben und Tollen quer durch den riesigen Garten, bei Tischtennis-Rundlauf und Baumkletter-Contest. IMG_0089IMG_0097Nach einem so aufregenden Tag sind die ersten Augen dann doch beim abendlichen Lagerfeuer schon zugefallen, die Großen haben natürlich noch etwas länger durchgehalten.
Gestern meinte es die Sonne besonders gut mit uns. Bei 32°C konnten  wir zum Abschluss noch einen herrlichen Badetag am See mit Kinder-Kanu, Stand Up Paddeln, Schlauchboot, Pommes, Eis und jeder Menge gemeinsamer Zeit zum Spielen, Ratschen und Relaxen genießen.

An dieser Stelle noch ein herzliches Dankeschön an unser Zelten-Orga Team!! Possenhofen gehört einfach zu einem gepflegten Sommerferien-Auftakt dazu. Wir kommen im nächsten Jahr gern wieder und freuen uns auf ein tolles Wochenende mit Euch und Euren Kids. Jetzt aber erstmal allen viel Energie fürs restliche Auspacken und Neupacken für den Urlaub. Lasst es Euch gut gehen. Schöne Ferien!