Aktuelles

Gruseldrache und Kürbisgesicht

Gruseldrache und Kürbisgesicht, das klingt doch nach einer perfekten Kombi für Halloween. Und so haben wir uns heute früh trotz Wetterumschwung und Regen an die Arbeit gemacht. Herausgekommen sind jede Menge tolle Kürbis-Gesichter. Kinder und Eltern waren auch dieses Jahr wieder hoch kreativ am Werk, ausgestattet mit allem, was es braucht für den perfekten Halloween-Kürbis. Nachdem jeder seinen Kürbis ausgehüllt und mit einem schaurig-gruseligen Gesicht versehen hatte, kam auch noch eine kleine Fräse ins Spiel. So konnten wir sogar noch den Namen der Kinder in die Kürbishaut eingravieren. Ein lustig-kreativer Matschspaß für Groß und Klein eben. Bevor es dann aber doch etwas ungemütlich wurde, sind wir schnell rein ins Warme, um dem Kürbis noch einen passenden Sparingspartner für Wind und Wetter zur Seite zu stellen. Denn auch Drachen mögen es schaurig, falls Ihr das noch nicht wußtet. So entstanden noch ein paar düstere Drachengestalten, die hoffentlich ganz bald wieder durch die Lüfte tanzen können. Danach hatten wir uns dann wirklich eine kleine Stärkung verdient. Was sollte es da besseres geben als selbst gemachte Kürbis-Suppe und ein paar saure Halloween-Würmchen. Schön, dass Ihr diesen Spaß mitgemacht habt und Euch nicht habt vom Wetter abschrecken lassen. Es hat uns viel Freude gemacht, dieses Herbst-Event mit Euch zusammen zu gestalten.

Lieben Dank noch an Bauer Marcher für die Bereitstellung der Kürbisse sowie alle Helfer und die Suppenköchin. Hui booh, es spukt, schau zu, der Kürbis glüht und der Drache tanzt dazu. :)

 

Besuch im Biotop

Für unser September Auftakt ’samstags draußen‘ haben wir uns etwas ganz besonderes überlegt: einen Besuch im Biotop. Dem LBV gehört ein besonderes Wiesen-Areal im Dachauer Hinterland, wo alles seine natürliche Ordnung behält. Die Kinder konnten also einmal echte Wiesen Natur erleben statt Golfplatz tauglich frisiertem Rasen. Mit Traktor und Anhänger fuhren wir raus in die Wacholderwiesen. Diese Wiesen wurden offenbar ursprünglich als Viehfutter genutzt, sind dann aber mehr und mehr verwildert. Bis der Naturschutzbund sie entdeckte und sie gemeinsam mit dem LBV zum Biotop neu kultivierte. Um den Insekten einen möglichst natürlichen Lebensraum zu bieten, wird die Wiese zum Beispiel nur einmal im Jahr gemäht. Das Heu gibt der LBV dann an ortsansässige Bauern weiter. Die Kinder durften auch gleich noch ein bisschen helfen, das Heu zusammen zu raffen. In den Wiesen ist natürlich eine große Pflanzenvielfalt zu finden und mitten im Heuhaufen kam ganz überraschend auch noch ein seltenes Tier zum Vorschein. Eine Blindschleiche hat sich hier häuslich eingerichtet und wollte sich dabei auch durch unseren Besuch nicht großartig stören lassen. Wir waren also wohl beeindruckter von ihr als sie von uns. Nun denn. Zum Abschluss haben wir es uns an diesem sonnigen Septembertag bei einem kleinen Picknick mitten im Grünen noch gut gehen lassen. Die Zeit ging wieder einmal um wie im Flug. Es würde uns sehr freuen, auch im nächsten Jahr bei der Heu-Ernte dabei sein zu dürfen.

Herzlichen Dank an die freundlichen Unterstützung des LBV und alle Helfer, die das Event mit organisiert haben.

Murmelbahn XXL

Ja, es war längst Zeit, wieder einmal Murmelbahnen in der XXL-Version zu bauen. Denn neben Naturabenteuern steht auch ein verantwortungsvoller Umgang mit Umweltthemen bei uns auf dem Programm. Da paßt ein Upcycling-Projekt wie der Murmelbahn-Bau natürlich perfekt dazu. Wir haben also alle alten Zewa Papprollen, Kartons und sonstigen Altpapier-Müll zusammengetragen, um daraus kreative, neue Murmelbahn-Kunstwerke zu erschaffen. Dabei waren der Fantasie natürlich keine Grenzen gesetzt – kurzer Hand wurden u.a. auch der Balkon des Kinderhauses sowie ein Teil des Spielplatzes gleich in den Murmel-Parcours eingebunden. Mit ordentlich Gefälle bekommt die Murmel ja schließlich noch mehr Speed und saust in Windeseile durch den Parcours oder manchmal auch direkt raus aus der Bahn…der Aufbau sollte also gut durchdacht sein ;). Groß und Klein hatten auch dieses Mal wieder riesig viel Spaß bei dieser coolen Upcycling-Aktion. Jeder durfte sich neben der XXL-Version natürlich auch noch eine etwas kleinere Variante für zu Hause anfertigen, die hoffentlich noch oft an diesen spaßigen Samstag Vormittag erinnert. Als kleine Stärkung gab’s zum Abschluss unsere traditionelle Kürbis-Suppe, die wir bei schönster Oktober-Sonne genießen durften.

Vielen Dank an alle helfenden Hände, die dieses Event auf die Beine gestellt haben und dafür, dass Ihr alle diesen Spaß mit Euren Kids zusammen mitgemacht habt. Diese Woche wird es jetzt aber doch schaurig-herbstlicher…wir stehen schon in den Startlöchern für Halloween und schnitzen mit den Abenteuerkids gruselige Kürbis-Gesichter. Booh!!

DM Helfer Herzen für Kinderspielraum gewonnen

Juhu, es ist geschafft. Wir haben den DM Helfer Herzen Wettbewerb in Dachau gewonnen. DM zeichnet auf diesem Weg besonderes ehrenamtliches Engagement aus. Wir sind sehr stolz, dieses Jahr mit unseren Aktivitäten im KinderSpielRaum e.V. als einer der beiden lokalen Vereine für die Helfer Herzen Aktion in Dachau nominiert zu sein. Noch mehr Grund zur Freude gab es natürlich gestern bei der Preisverleihung. Wir sind Sieger geworden und haben eine Spende von 600 Euro für unsere Vereinsprojekte erhalten!! Freu! Besonders beeindruckt waren die DM-Kunden, die so fleißig für uns gevotet haben, offenbar von unseren Was-ist-Was Forschungsprojekten mit den Kindergartenkids sowie von unserem großen Engagement für ein aktives Familiennetzwerk rund um das Kinderhaus Mariä Himmelfahrt. Denn hierzu zählen ja auch viele ehemalige Kindergartenbesucher und Eltern, die teilweise schon selber in diesen Kindergarten gegangen sind. Unser Verein bietet mit seinem bunten Event-Programm vielfältige Möglichkeiten in Kontakt zu bleiben, gemeinsam zu erleben, kreativ zu sein und in unserem schönen Nordgarten am Kindergarten zu feiern. Wir haben noch viele Forscher- und Event-Ideen auf Lager und freuen uns, all das gemeinsam mit Euch und Euren Kindern umzusetzen. Das Spendengeld ist für die Organisation eines Papierboot Rennens auf der Ruderregatta im Frühjahr gedacht. Die Vorbereitungen dafür sind nicht ganz unaufwendig, aber sicher ein großer Spaß für alle begeisterten Hobby-Bootsbauer unter Euch :) Das wird eine lustige Challenge, die wir gerne gemeinsam mit anderen Jugendgruppen und Vereinen meistern möchten. Unsere Abenteuerkids sind ja Dank der Kanu Tour schon fit im Rudern und schippern unser Motto Boot hoffentlich heil über die Ziellinie…

Herzlichen Dank für die freundliche Unterstützung der DM-Filiale am Wettersteinring in Dachau!

Lech Ahoi

Unsere Begeisterung fürs Kanu Fahren hatten wir ja im letzten Jahr schon entdeckt. Da wurde es natürlich höchste Zeit, eine neue Tour zu organisieren. Als kleine Belohnung für die überstandene erste (glücklicherweise noch lernfreie) Schulwoche sind wir mit unserer Abenteuerkids-Truppe am Samstag gemütlich Lech abwärts gerudert. Kurzzeitig kam zu Beginn die Skepsis auf, wir könnten fälschlicherweise gegen den Strom paddeln, bis sich dann auch der Letzte eingestehen mußte, dass Kanu fahren nun mal einfach anstrengend ist. Auf der Tour von Kaufering nach Mundraching laden unterwegs zu unserer Freude und Entspannung einige schöne Plätze zum Verweilen ein. So konnten wir beim Umschippern einer Vogelschutzinsel Reiher und für unsere Gefilde eher ungewöhnlich einen schwarzen Schwan entdecken. Die Ein- und Ausstiege rund um die beiden Wehre hatten es schon etwas in sich, aber wir sind den Stauwerken heil entkommen und haben den Picknick Platz erfolgreich erobert. Gut gestärkt mit Brotzeit, Haribo & Co. meisterten alle unsere Flußpiraten auch die letzte Etappe noch kenterfrei bis dann endlich die langsam schon heiss ersehnte Badeinsel am Horizont auftaucht. Einige besonders robuste Piraten nutzen gleich noch die Gelegenheit für ein kurzes (kaltes) Bad, während es sich der Rest der Dachauer Flotte schon sicher an Land bequem gemacht hat. Nach 3 Stunden sportlicher oder auch weniger sportlicher Paddelbetätigung und gemütlichem Ausklang am See, wurde es dann doch langsam Zeit für einen ordentlichen Piratenschmaus. Und den haben wir uns dann noch im Unteren Wirt direkt am Lech in herrlichem Sonnenschein gegönnt.

Schön war’s! Gerne stechen wir auch nächstes Jahr wieder mit Euch in See oder Fluß. ‚Ahoi‘ und ‚Schultermuskelkater lass nach‘ !! ;)

Nominierung für DM-Helfer Herzen

Die Drogeriemarkt Kette DM würdigt auch in diesem Jahr wieder besonderes gesellschaftliches Engagement mit der Aktion DM Helfer Herzen. Wir sind sehr stolz, dass uns DM als einen der beiden lokalen Vereine ausgewählt hat, die nominiert sind. Im Aktionszeitraum vom 14.9. bis 22.9.2018 könnt Ihr in der Filiale am Wettersteinring direkt für uns Voten. Bei Eurem Einkauf erhaltet Ihr entsprechende Herzkarten. Social Media_klein1Der Gewinner erhält ein Preisgeld von bis zu 1.000 Euro. Sehr gerne würden wir den Preis natürlich für unseren Verein ’nach hause‘ holen und für die Organisation unserer ’samstags draußen‘ Familien-Events nutzen. Dazu brauchen wir jetzt Eure Hilfe. Am 14.9. erhaltet Ihr im Kindergarten mittags Postkarten, mit der Ihr auch Eure Freunde, Nachbarn und die Großeltern einladen könnt, unseren Verein mit einer entsprechenden Stimmabgabe in der besagten DM-Filiale zu unterstützen. Wir freuen uns auf die Aktion und sind sehr gespannt auf das Voting für unsere Arbeit. Weitere Infos zur Aktion Helfer Herzen findet Ihr auch hier: helferherzen.de

 

 

Die Superhechte von Possenhofen

Wir hatten dieses Jahr wieder ein Spitzen-Wochenende am Starnberger See. Die Sonne meinte es fast schon zu gut mit uns – kurzer Hand haben wir neue Trendsportarten wie ‚Dead Maning‘ (sprich bewegungslos faul auf dem Wasser liegen) erfunden und unsere breite Dachauer Sonnenhüte Kollektion präsentiert ;). Erfahrene Camper haben eben immer alles dabei… zu unserer großen Freude auch wieder SUP Boards, Schlauchboote und Luftmatratzen zum Ausprobieren. Denn für die Kids sind die Sachen der anderen natürlich immer doppelt so spannend wie die eigene Ausrüstung. So richtig aufregend wurde es dann aber erst bei unserer Possenhofener See-Rallye. BaySkiDenn dieses Jahr sollte unsere traditionelle Dampferfahrt mal pausieren und die Teilnehmer auf andere Art und Weise herausgefordert werden. Das hat offenbar auch ganz gut funktioniert. Vom Bayrisch Trockenski fahren auf Holzbrettern über den Flossbau aus Stöckchen bis hin zum eigenen Musical.ly Clip war einiges gefragt. Wir haben uns jedenfalls sehr gut amüsiert, hatten jede Menge Spaß mit den anderen Familien und konnten wieder einiges dazu lernen (z.B. auch, dass Luftballons-über-den-Kopf-weitergeben gar nicht soooo einfach ist). Für so viel Mut, Witz und Ausdauer bei 30 Grad im Schatten haben wir natürlich alle Teilnehmer die Prüfung zum Possenhofener Superhecht bestehen lassen. Ist ja Ehrensache ;-). 6db0da05-27eb-442d-a2a9-04c3d81ce03dAnschließend wurde gemütlich gegrillt und am Lagerfeuer gefeiert. Am Sonntag endete unser kleines Zelten-Abenteuer mit einem weiteren herrlichen Badetag am See ganz entspannt.

Prima, dass Ihr alle diesen Spaß mitgemacht habt. Lieben Dank noch an alle Organisatoren, Rallye Kreativen und Material-Beisteuerer. Wir freuen uns schon auf ein weiteres Superhecht-Revival im nächsten Jahr mit Euch allen!!! Jetzt erst einmal schöne Ferien und ein fleißiges ‚Dead Maning‘ Training bei der Hitze! :)

 

Wasserspiel macht Spaß

In diesem Jahr kamen die Kinder des Kindergartens endlich wieder bei bestem Sommerwetter in den Genuss des großen Wasserspiel Vormittags mit dem Was-ist-Was Team. Der Sandkasten wurde kurzer Hand mit Hilfe von blauen Müllsäcken in ein venezianisches Kanalsystem umgebaut. Statt Gondolieres waren unsere Kids mit kleinen Plastikbötchen am Start. Und damit die Schiffchen so richtig in Schwung kommen, wurde noch ein bisschen mit der Rutsche nachgeholfen. Sie diente als Wasserfall und sorgte Sandfür wilde Strömung im Canale Grande. Ein großer Spaß mit vielen kleinen nassen und Sand-panierten Füssen. Zwischendurch durften sich die Kinder auch am kneippschen Wassertreten versuchen oder im Aquaplay in der XXL Version Staumauern bauen. Beim Wasser Pritscheln vergeht die Zeit ja bekanntlich wie im Flug und so standen auch schon viel früher als gedacht die (jetzt schon soooo großen) Erstklässler vor der Türe. Denn sie wollten noch ein bisschen Wasserspiel vom letzten Jahr nachholen. Und dazu gab’s auch noch ein paar Extras wie Dosen mit dem Wasserstrahl umschmeißen oder auf der großen Rutschbahn entlang surfen und bei einem kleinen Picknick das sonnige Wetter genießen. Der Wasserspaß war wie immer viel zu schnell vorbei und hat auch dieses Jahr wieder allen Kids große Freude bereitet.Wannen

Herzlichen Dank an Michaela und das Was-ist-Was Team für die Organisation sowie an DM für die Bereitstellung von Rätselheftchen und Luftballons.

König Drosselbart und sein Gefolge

Am Samstag hatten wir zum Glück endlich wieder super Wetter und somit stand einem wunderschönen ’samstags draußen‘ Nachmittag mit unserem Märchenspiel zu König Drosselbart nichts mehr im Wege. Die Kindergarten- und Grundschul-Kinder hatten auch dieses Jahr großen Spaß beim Kulissenbau aus Kartons und vielem mehr. Und unter den Eltern zeigte sich manch ungeahntes Schauspieltalent. Märchen1Zwischendurch wurde kräftig geflochten an unserer Korbflechter Station. So entstanden mit großem Spaß einige nette Land-Art Objekte aus geflochtenem Binsen, Bohnenkraut und Lavendel. Die einmalige Uraufführung  unserer Interpretation von König Drosselbart mit vielen, vielen mitwirkenden Kindern haben wir natürlich anschließend gebührend mit unserem traditionellen Vereinsfest gefeiert. Bei leckerem Spanferkel und einem großzügigen Dessert-Buffet haben es sich Klein und Groß so richtig gutgehen lassen. Drum rum wurde ausgiebig mit Hubwagen,  Kartons sowie an der Slackline und im Barfußpfad in unserem einmalig weitergespielt. Ein rundum gelungener Nachmittag für die ganze Familie, der mal wieder viel zu schnell um ging. Wir haben uns sehr gefreut, auch einige neue Vereinsmitglieder begrüßen zu dürfen und freuen uns auf viele neue Anregungen und Ideen.

Vereinsfest1Herzlichen Dank an Christoph für seine große Märchen-Begeisterung und die alljährliche Vorbereitung unseres kleinen Freiluft-Theaters sowie an alle Mitwirkenden und helfenden Hände im Hintergrund. Wir freuen uns jetzt schon auf Eure Performance im nächsten Jahr :)

 

Barfußpfad Einweihung

Als kleine Montagsmotivation durften die Vorschulkinder heute den frisch erneuerten und aufgepeppten Barfußpfad einweihen. Gemeinsam haben wir noch die letzten Fächer des Barfußpfads mit Rindenmulch und Tannenzapfen gefüllt, bevor dann so richtig losgetestet werden konnte. Die viele Arbeit hat sich offenbar gelohnt, denn alle Kids waren sehr begeistert im Pfad unterwegs. Ganz besonders spannend sind die pieksigen Tannenzapfen und das weiche Moos, was sie als besonders angenehm empfunden haben. Die großen Steine hingegen massieren den Fuß ordentlich durch. Nachdem unsere Füße ja schon IMG_2538.JPGeinmal aufgewärmt waren, haben wir uns gleich noch an ein paar Fußspielen versucht. Becher lassen sich z.B. auch mit dem Fuß stapeln. Stifte, Murmeln und Korken kann man ganz bequem mit den Zehen greifen und in einen Eimer verräumen – vielleicht war das ja sogar eine nützliche Inspiration fürs Aufräumen im Kinderzimmer. Nimmt man dazu die Zehen statt die Hände, ist’s gleich doppelt so lustig und geht auch viel schneller. Ganz geschickte Kinderzehen durften dann noch den aufgeblasenen Luftballon zusammendrücken und damit umhergehen. Geht einem dabei die Kraft in den Zehen aus, so saust der Ballon dem Nachbarn um die Ohren, was für großen Spaß gesorgt hat. Luftballons lassen sich auch perfekt mit den Füßen an den Hintermann weiter transportieren, aber Achtung, wer zu fest andrückt, dem zerplatzt der Luftballon. Peng. Für alle eifrigen Einweiher gab’s zum Abschluss noch einen besonders Dicken Onkel als Gummibärchen-Fuß. Wohl bekommt’s, die habt Ihr Euch heute früh echt verdient gehabt.

Ein ganz großes Dankeschön geht an alle Helfer, die bereit waren, ihren Samstag für die Neugestaltung des Barfußpfads zu opfern und uns so tatkräftig unterstützt haben. Besonders gefreut hat uns, dass auch ein paar Kinder aus dem Kindergarten sowie aus den Reihen der Ehemaligen beim Bau dabei waren. Danke auch für alle Materialspenden aus dem eigenen Garten und fürs fleißige Tannenzapfen Sammeln. Das Vereinsfest im Juli gibt allen nochmal die Gelegenheit, den Barfußpfad genauer zu erkunden und kräftig auszuprobieren. Viel Spaß zu Fuß!