Aktuelles

Gruselgesicht und Kürbissuppe

Gruselgesicht und Kürbissuppe, das klingt doch nach einer perfekten Kombi für Halloween. Und so haben wir uns an die Arbeit gemacht. Herausgekommen sind jede Menge tolle Kürbis-Gesichter. Kinder und Eltern waren wieder hoch kreativ am Werk, ausgestattet mit allem, was es braucht für den perfekten Halloween-Kürbis. Nachdem jeder seinen Kürbis ausgehüllt und mit einem schaurig-gruseligen Gesicht versehen hatte, kam auch noch eine kleine Fräse ins Spiel. So konnten wir sogar noch den Namen der Kinder in die Kürbishaut eingravieren. Ein lustig-kreativer Matschspaß für Groß und Klein eben. Danach hatten wir uns dann wirklich eine kleine Stärkung verdient. Was sollte es da besseres geben als selbst gemachte Kürbis-Suppe. Schön, dass Ihr diesen Spaß mitgemacht habt. Es hat uns viel Freude gemacht, dieses Herbst-Event mit Euch zusammen zu gestalten.

 

 

Wasserspiel macht Spaß

Die Kinder des Kindergartens kamen bei bestem Sommerwetter in den Genuss des großen Wasserspiel Vormittags mit dem Was-ist-Was Team. Der Sandkasten wurde kurzer Hand mit Hilfe von blauen Müllsäcken in ein venezianisches Kanalsystem umgebaut. Statt Gondolieres waren unsere Kids mit kleinen Plastikbötchen am Start. Und damit die Schiffchen so richtig in Schwung kommen, wurde noch ein bisschen mit der Rutsche nachgeholfen. Sie diente als Wasserfall und sorgte Sandfür wilde Strömung im Canale Grande. Ein großer Spaß mit vielen kleinen nassen und Sand-panierten Füssen. Zwischendurch durften sich die Kinder auch am kneippschen Wassertreten versuchen oder im Aquaplay in der XXL Version Staumauern bauen. Beim Wasser Pritscheln vergeht die Zeit ja bekanntlich wie im Flug und so standen auch schon viel früher als gedacht die (jetzt schon soooo großen) Erstklässler vor der Türe. Denn sie wollten noch ein bisschen Wasserspiel vom letzten Jahr nachholen. Und dazu gab’s auch noch ein paar Extras wie Dosen mit dem Wasserstrahl umschmeißen oder auf der großen Rutschbahn entlang surfen und bei einem kleinen Picknick das sonnige Wetter genießen. Der Wasserspaß war wie immer viel zu schnell vorbei und hat auch dieses Jahr wieder allen Kids große Freude bereitet.Wannen

Herzlichen Dank an Michaela und das Was-ist-Was Team für die Organisation.

Leckerer Schoki-Nachmittag

Eigentlich ist ja grad Fastenzeit, aber die Aussicht auf ein eigenes Schoko-Event im neuen Pralinen-Atelier der Candisserie Dachau war einfach zu verlockend. Deshalb haben wir letzte Woche die Gelegenheit genutzt und unser ’samstags draußen‘ kurzer Hand nach drinnen verlagert. In zwei Gruppen haben wir mit knapp 40 Kindern jede Menge Wissenswertes erfahren über den Anbau und die Ernte von Kakaobohnen weit in der Ferne. Da haben wir schon mächtig gestaunt, dass es einen extra Kakao-Baum WS Kinder-2gibt…so einen hätte jetzt sicher jedes Kind gern im eigenen Garten. Aber rohe Kakaobohnen schmecken noch nicht so wirklich (da durften wir nämlich auch gleich mal kosten) und bis daraus unsere tolle Schoki wird, sind ja noch so einige Schritte zu tun. Das würde uns viel zu lange dauern, wenn wir gerade so richtig Japp auf Schokolade haben. Also kürzen wir das Ganz ab und testen gleich mal alle Sorten von dunkel über Vollmilch bis weiß in der Candisserie durch. Yummie!! Dann gings aber endlich ans Werk. Jeder durfte zum Abschluss die Ärmel hochkrempeln und seine eigene Schoko-Tafel gießen. Dazu gab’s natürlich jede Menge Toppings zum Dekorieren. Herausgekommen sind viele tolle Schokoladen-Kunstwerke. Wir hoffen, die individuellen Tafeln haben Euch ganz besonders gut geschmeckt.

Und versprochen, beim nächsten ’samstags draußen‘ geht’s wieder sportlich zu, damit die Schoko sich wieder abtrainieren lässt.Wir freuen uns schon auf unser Februar Event auf der ASV-Eisbahn!!

logo Candisserie Atelier-gold jpg.Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Candisserie für das tolle Event und die Unterstützung unseres Vereins. Ihr könnt dort übrigens jetzt auch einen netten Schoko-Kindergeburtstag feiern. Viel Spaß!

Neuer Apfelbaum als Schattenspender

Im großzügigen Garten des Caritas Kinderhauses Mariä Himmelfahrt gehen die Kinder gern ausgiebig auf Entdeckungsreise. Rund ums Haus gibt’s in Hochbeeten und Kräuterinsel  viel zu erforschen und zu probieren. Und natürlich darf auch selber mal in der Erde gegraben und gejätet werden.  Auch dieses Jahr bringen die Mittelkinder im Rahmen eines Was-ist-Was Garten-Projekttags wieder selbst unsere Vereinsbeete auf Vordermann. Die angehenden kleinen Garten-Profis dürfen Lavendel und Minze zurückschneiden, das Unkraut rauszupfen und frische Erde unter graben. Zudem wartet noch eine besondere Foto ApfelbaumDSC_0417Herausforderung auf unsere Gärtner-Minis:  unser Verein KinderSpielRaum e.V. spendet zum Tag des Baumes 2017 dem Kindergarten einen Apfelbaum als zukünftigen Schattenspender im Nordteil des Gartens. Dafür muss natürlich ein riesiges Loch ausgehoben werden. Hierfür brauchen wir besonders große Hilfe und  alle Kinder dürfen ein bisschen mit schaufeln. Vor allem das Angießen bringt großen Spaß – der Baum soll ja nicht gleich verdursten.  Die Baumpflanzaktion feiern wir abschließend noch mit einem kleinen Liedvortrag. Dem Baum hat’s offenbar ganz gut gefallen, denn ein erster kleiner Gravensteiner Apfel ist schon gesichtet worden. Hoffentlich kommen bis zum Herbst noch ein paar weitere zum Probieren dazu.

Wir wünschen den Kindern viel Freude mit dem neuen Apfelbaum, eine ergiebige Ernte und schon bald ein gemütliches neues Chillplätzchen im Schatten.

 

Brezn-Backaktion bei Bäckerei Denk

Bei -10° verbringen auch wir den Samstag lieber drinnen als draußen – insbesondere, wenn wir schon die Gelegenheit haben, unsere eigenen Brezn zu backen. Mitte Januar hat Bäckerei Denk dafür die Backstube ganz exklusiv für uns geöffnet. So konnten wir einiges über die verschiedenen Öfen, Knetmaschinen und das Brötchen-Fließband in Erfahrung bringen. Ganz besonders spannend war natürlich die Zubereitung der gerade bei den Kindern so beliebten Brezn. Etwas überrascht mußten wir uns eingestehen, dass es selbst für uns Erwachsene nicht ganz trivial ist, den Brezn Teig zu so dünnen Würsten auszurollen, dass sich anschließend die Brezn Form daraus schlingern lässt.Brezn Zum Glück hatten wir mehr als genug Teig zum üben. Und am Ende sind auch viele tolle Brezn-Kreationen daraus entstanden, die natürlich gleich viel besser schmecken, wenn man sie selbst geformt hat.
Zwischendurch haben sich unsere fleißigen kleinen Brezn-Bäcker noch etwas  mit Schnittlauchbroten gestärkt, während die Brezn sich fröhlich im riesigen gläsernen Backofen gedreht und gebräunt haben. Die Backzeit verging wie im Nu und die Brezn wurden natürlich stolz den Eltern präsentiert.

Wir hatten wieder viel Spaß bei unserem ’samstags draußen‘ Event und bedanken uns ganz herzlich bei Frau Schön von der Bäckerei Denk für die nette Brezn-Backanleitung und die Bereitstellung der leckeren Brote.

 

es grüßt der Nikolausi

Der Nikolaus ist ja bekanntlich sehr viel beschäftigt im Dezember. Deshalb hat er uns im Kindergarten auch schon ein paar Tage früher besucht. Die Kinder haben ihn dafür um so herzlicher mit ihrem netten adventlichen Liederrepertoire im Garten des Kinderhauses empfangen. Zum Glück hatte er dann auch noch für jedes Kind ein kleines Geschenk in seinem großen Sack.

img_5103ksrDer Förderverein hat die Begrüßung des Nikolaus dieses Jahr mit einem bunten Kuchenbuffet begleitet. Die Familien haben den kleinen Umtrunk sichtlich genossen und sich trotz allem Vorweihnachtsstress die Zeit zum Ratschen und Netzwerken genommen, während die Kinder quer durch den großen Garten toben konnten. Es war wieder einmal ein sehr schönes Event, das wir sehr gerne begleitet haben.

 

Lieben Dank an alle Kuchenbäcker und Helfer, die diesen schönen Nachmittag möglich gemacht haben!

Vereinsversammlung und Einweihung

Gleich nach den Pfingstferien haben wir uns zu unserer diesjährigen Mitgliederversammlung im Kindergarten versammelt, um den Vorstand hinsichtlich der Aktivitäten in 2015 sowie unsere Kassenprüfer zu entlasten. Natürlich wurden auch unsere nächsten Aktivitäten und Events sowie unsere zukünftige Ausrichtung diskutiert. Wir freuen uns sehr, mit unserem motivierten Orga- und Vorstandsteam weitere tolle Was-ist-Was Forschertage und samstags draußen Treffs anbieten zu können. Auch wird es in diesem Jahr wieder eine DVD zum Sommerfest geben, welche wir wie gewohnt verbunden mit einem kleinen Kuchenbuffet kurz vor der Sommerpause verkaufen werden. Neben unserem erfolgreichen und ereignisreichen Jahr der Zusammenarbeit, gab es aber auch noch zwei Neuheiten zu feiern bzw. einzuweihen. KSRRaumNach monatelanger Wochenende-Arbeit ist jetzt unser Vereinsraum im Gartenpavillion endlich hergerichtet und mit unserem Gartenmaterial sowie neuen Biertisch-Garnituren für unsere Events und den Kuchenverkauf bestückt. Der Kindergarten hat jetzt auch eine eigene Feuerschale für das St. Martinsfest sowie für unsere Vereins Events. Für die Krippe konnten wir Dank einer Spende ein eigenes kleines Hochbeet anschaffen und aufbauen, welches auch schon fleißig von den Kindern und Erzieherinnen gemeinsam bepflanzt wurde.KSRBeet

Wir danken ganz herzlich den motivierten Organisatoren und allen helfenden Händen, die immer wieder einen Teil ihrer wertvollen Freizeit investieren und all dies möglich werden lassen. Es ist sehr schön, dass auf diese Weise viele tolle Projekte entstehen dürfen, die den Kindergarten so einzigartig machen. Dafür ein großes Dankeschön!

Geocaching am Stadtweiher

Im Rahmen unseres ’samstags draußen‘ Familientreff wurden dieses Mal die Geocaching-Stationen rund um den Stadtweiher genauer inspiziert. Unsere eifrigen kleinen Sucher haben dabei in drei Gruppen Schätze für die jeweils andere Gruppe versteckt und anschließend mit Hilfe einer App fleissig ‚gecacht‘. Am Ende wurde sogar die große Schatzkiste noch entdeckt, die zum Glück gut gefüllt war. Die Kinder hatten wieder großen Spaß in der Natur. Denn rund um den Stadtweiher kann man sich nicht nur toll austoben, sondern dieses Mal konnte man auch hunderte von Kaulquappen im Wasser tanzen sehen. Das war schon sehr aufregend und hat beim ein oder anderen vermutlich für nasse Füße gesorgt. Als Abschluss haben wir wie immer noch gesellig bei einer kleinen Brotzeit zusammengesessen. Die Organisation hat uns wieder viel Spaß gemacht und wir hoffen, es hat Euch auch allen gut gefallen. Servus und bis zum nächsten ’samstags draußen‘, Euer Orga-Team.

Erfolgreiche Pilzsuche in Andechs

IMG_0030Auch in diesem Jahr haben wir uns wieder auf die Suche nach Schwammerln begeben. Dieses Mal ging es in den herrlichen Buchenwald in der Nähe von Andechs. Mit einer bunt gemischten Gruppe aus ehemaligen und derzeit noch aktiven Kindergarten Familien mit Kindern im Altern von 2 bis 10 Jahren haben wir den Wald intensiv nach Pilzen abgesucht und dabei so manches Wissenswerte gelernt. So sind wir bspw. auf einen schmackhaften Schopftintling gestoßen. Dieser Pilz ist zwar essbar; viel spannender ist jedoch, dass er nach einigen Stunden zu Tinte zerfließt. Aus so genannten Borkenporlingen wird Papier hergestellt. Pilze kann man also nicht nur essen, sondern sie werden auch anderweitig eingesetzt. Und natürlich waren auch einige süße Schätze im Wald versteckt, denen die Kinder durch die Lösung eines kleinen Wald-Quizz schnell auf die Spur kamen. Mit einer kleinen Brotzeit für die Kinder als Ausklang ging ein lehrreicher, kurzweiliger Vormittag an der frischen Luft zu Ende.  Es hat uns sehr gefreut, dass das Interesse an unseren Veranstaltungen auch im neuen Kindergarten Jahr wieder so hoch ist. Wir freuen uns schon auf den nächsten ’samstags draußen‘ Familientreff am 24. Oktober.

Kosmisches Faschingsfest

Nachdem sich die Kinder nun schon seit Wochen mit dem Thema Planeten & Weltraum befasst haben, ging es am Freitag auf dem diesjährigen Faschingsfest natürlich auch entsprechend kosmisch zu. IMG_1368Die Kinder gaben zum Auftakt noch einmal ihr neustes Lieder-Repertoir rund um Astronauten und Planeten zum Besten und tanzten gemeinsam mit ihren Eltern und dem Erzieherinnen-Team zu ‚Major Tom‘ völlig losgelöst durch den kosmisch schön geschmückten Welt(-Turn-)raum. Mittags lud dann unser Förderverein noch zu einem netten gemeinsamen Ausklang bei Pizza und Kuchen ein, zu dem sich wieder zahlreiche Eltern und Großeltern eingefunden haben. Es hat uns wieder viel Freude bereitet, das Faschingsfest kulinarisch zu unterstützen und ganz nebenbei ein bisschen Raum für Austausch zwischen den einzelnen Familien im Kindergarten zu schaffen. Sicher wurde auch die ein oder andere neue Idee für weitere Forschertage geboren, die unsere Kinder genauso begeistern könnten wie das Planeten-Projekt.